Kyltorn

Kyltorn

Ein Kühlturm ist ein Bauwerk, das zur Kühlung der Luft und zur Erhaltung eines kühlen und angenehmen Raumklimas dient. Kühltürme sind in der Regel sehr hoch und haben eine große Oberfläche, um eine maximale Kühlwirkung zu erzielen. Sie können entweder frei stehen oder in ein Gebäude eingebaut sein.

Die meisten Kühltürme verfügen über einen Kompressor, der mit Hilfe von Strom das Kältemittel durch das System pumpt. Das Kühlmedium zirkuliert durch den Kühlturm und nimmt Wärme aus der durchströmenden Luft auf. Diese heiße Luft wird dann durch einen Ventilator an der Spitze des Kühlturms ausgeblasen.

Damit die Luft kühl und frisch bleibt, ist es wichtig, dass die Kühltürme regelmäßig gereinigt und gewartet werden. Dazu gehören der Austausch von Filtern und die Überprüfung, ob der Kompressor und andere Teile des Systems ordnungsgemäß funktionieren.

Kühltürme sind in großen kommerziellen und öffentlichen Gebäuden wie Bürokomplexen, Einkaufszentren und Flughäfen weit verbreitet, wo sie ein wichtiges Hilfsmittel sind, um die Temperatur für Menschen und andere Lebewesen in Innenräumen angenehm zu halten.

Sie sind auch in verschiedenen Industriezweigen üblich, in denen es wichtig ist, Produkte kühl zu halten und bei der richtigen Temperatur zu lagern. Kühltürme sind auch ein wichtiges Instrument, um die Temperaturen für Menschen und andere Lebewesen in Innenräumen angenehm zu halten.

Großer Bedarf und äußerst wichtig für die Reinigung von Kühltürmen

Kühltürme werden schmutzig, weil sie Luftschadstoffen wie Staub, Schmutz, Pollen und anderen Partikeln ausgesetzt sind. Diese Verunreinigungen setzen sich an der Oberfläche des Kühlturms fest und können dazu führen, dass die Effizienz des Kühlturms sinkt und das System sogar beschädigt wird.

Darüber hinaus können sich Feuchtigkeit und Nässe auf der Oberfläche des Kühlturms ansammeln, was zu Schimmelpilzbildung führen kann. Dies kann die Effizienz des Kühlturms beeinträchtigen und auch ein Gesundheitsrisiko für Menschen darstellen, die Schimmelsporen einatmen.

Legionellen und Kühltürme

Ein weiterer wichtiger Risikofaktor bei verschmutzten Kühltürmen sind Legionellen. Legionellen kommen im Wasserverteilungsnetz und in Warmwasserbereitern vor, können aber auch in Befeuchtungssystemen, Klimaanlagen, Kühltürmen, Biogasanlagen und Wäschern für die Behandlung von Rauchgasen oder Prozessluft vorkommen und sich dort ausbreiten. Die Legionärskrankheit und das Pontiac-Fieber werden durch das Einatmen von Wasseraerosolen übertragen, die Legionella-Bakterien enthalten. Das Wachstum von Legionellen wird begünstigt, wenn sie mit anderen Mikroorganismen zusammenwachsen und daher häufig in Ansammlungen von z. B. Bakterien und Algen, dem Biofilm, zu finden sind. Es kann sich auch in Amöben und anderen Protozoen vermehren, so dass das Bakterium schwer zu erkennen und zu entfernen ist. Der Biofilm schützt sowohl vor Desinfektionsmitteln als auch vor einem vorübergehenden Anstieg der Wassertemperatur.

Die regelmäßige Reinigung des Kühlturms ist wichtig, um Verschmutzungen zu vermeiden und einen optimalen Betrieb zu gewährleisten. Dazu gehören das Entfernen von Staub und Schmutz von der Oberfläche, das Reinigen der Filter und die Überprüfung, ob alle Teile des Systems ordnungsgemäß funktionieren. Ein sauberer und gut gewarteter Kühlturm kann verhindern, dass er an Effizienz verliert, und er kann auch das Risiko von Gesundheitsproblemen durch Schimmel und andere Verunreinigungen verringern.

Warum herkömmliche Methoden wie das Hochdruckreinigen nicht geeignet sind

Es ist nicht ratsam, Kühltürme mit einem Hochdruckreiniger zu reinigen, da dies die Oberfläche des Kühlturms beschädigen und seine Effizienz beeinträchtigen kann. Denn die Hochdruckreinigung kann zu Rissen und Mikroschäden an der Oberfläche des Kühlturms führen, vor allem wenn sie mit zu hohem Druck erfolgt oder auf Winkel und Kantenlinien gerichtet ist. Diese Schäden können die Effizienz des Kühlturms verringern und auch seine Lebensdauer verkürzen.

Außerdem ist das Hochdruckreinigen nicht immer die effektivste Methode, um anhaftende Verunreinigungen wie Schimmel, Algen und anderen Schmutz zu entfernen. Diese Verunreinigungen lassen sich nur schwer mit einem Hochdruckreiniger entfernen und erfordern unter Umständen umfangreichere Reinigungsmethoden.

Daher ist bei der Reinigung von Kühltürmen mit Hochdruckreinigern Vorsicht geboten, da sie die Oberfläche beschädigen und die Effizienz des Kühlturms beeinträchtigen können. Daher ist es besser, andere Methoden zu verwenden.

NEO-Methode und Reinigung von Kühltürmen

Nordisk Energioptimering verwendet eine eigens entwickelte und innovative Methode, die NEO-Methode, die eine Kombination aus Trockeneis und speziellen Geräten für eine effektive Reinigung darstellt. Bei der Neo-Methode wird flüssiges Kohlendioxideis verwendet, um Schmutz, Verunreinigungen und andere Stoffe von der Oberfläche des Kühlturms zu entfernen. Auf diese Weise lassen sich auch hartnäckige Verschmutzungen wie Schimmel, Algen und andere Verunreinigungen wirksam entfernen.

Die NEO-Methode eignet sich auch zur Bekämpfung von Legionellen in Kühltürmen, da sie eine wirksame Methode zur Entfernung von Legionellen ist. Bei dieser Methode werden die Legionellen bei einer Temperatur von minus 80 Grad Celsius eingefroren, wodurch sie letztendlich abgetötet und ihre Ausbreitung verhindert wird.

Die NEO-Methode ist also eine gute Methode zur Bekämpfung von Legionellen in Kühltürmen, da sie wirksam, schonend und einfach anzuwenden ist.

Einer der Hauptvorteile der NEO-Methode ist, dass es sich um eine schonende Methode handelt, die die Oberfläche des Kühlturms nicht beschädigt. Dies ist wichtig, da Kühltürme eine sehr große Oberfläche haben und einer starken Verschmutzung ausgesetzt sind. Daher ist es wichtig, eine Methode zu verwenden, die die Oberfläche nicht beschädigt, um die Lebensdauer und Effizienz zu erhalten.

Darüber hinaus ist die NEO-Methode schnell und einfach anzuwenden. Außerdem ist es sehr umweltfreundlich, da Kohlendioxid ein natürlich vorkommendes Gas ist und keine schädlichen Stoffe an die Luft abgibt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die NEO-Methode die beste Methode zur Reinigung von Kühltürmen ist, da sie effektiv, schonend und umweltfreundlich ist.